zum Inhalt springen

 

Verwendung von Qualitätsverbesserungsmitteln (QVM) im Jahr 2012

Entsprechend der Rahmenplanung der Fachgruppe zur Verausgabung der Qualtitätsverbesserungsmitteln (QVM) im Studienjahr 2012 konnten Maßnahmen veranlasst werden, die zu einer Verbesserung der Lehrqualität und der Studienbedingungen dienen. Im Jahr 2012 wurden ausschließlich Mitarbeiterverträge aus QVM geschlossen, was den hohen Bedarf an Lehrpersonal und Hilfskräften widerspiegelt, die Aufgrund der Studienzeitverlängerung durch die Einführung der Bachelorstudiengänge benötigt werden. 

 

 

Verwendete Qualitätsverbesserungsmittel im WS 11/12 & SS12

Folgende Maßnahmen konnten durch QVM in der Fachgruppe Didaktiken der Mathematik und der Naturwissenschaften durchgeführt werden:

1. Einstellung der studentischer und wissenschaftlicher Hilfskräfte (50 % des Gesamtbetrages)

Einstellungen oder Weiterbeschäftigten von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften zur Verbesserung der Lehre wurden von zugewiesenen QVM finanziert. Die neuen Mitarbeiter wurden in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Verbesserung der Betreuungsverhältnisse in Seminaren, Praktika und Tutorien
  • Korrektur von Übungsblättern
  • Erstellung von Skripten
  • Vor- und Nachbereitung von Experimenten
  • Literaturrecherche

2. Vergabe von Lehraufträgen (3 % des Gesamtbetrages)

Zur Vertiefung der Lehrinhalte und zur individuelleren Betreuung von Studierenden wurden folgende Institute/Seminare mit Lehraufträgen unterstüzt:

  • Institut für Physik und ihre Didaktik
  • Seminar für Mathematik und ihre Didaktik
  •  Institut für Biologie und ihre Didaktik 

3. Finanzierung von Lehrpersonal/Studierendenservice (47 % des Gesamtbetrages)

-Einstellungen von je einer neuen Lecturer am Seminar für Mathematik und ihre Didaktik, Institut für Chemie und ihre Didaktik, Institut für Physik und ihre Didaktik und Institut für Biologie und ihre Didaktik und zwei  Lecturer am Seminar für Geographie und ihre Didaktik zur Verbesserung der Lehre in stark frequentierten  und neuen Veranstaltungen in den Lehramtsstudiengängen die durch die Studienzeitverlängerung entstehen.

-Einstellung eines neuen Studiengangskoordinators der Fachgruppe Didaktiken zur Verbesserung der Orientierung von Studierenden des Lehramts im Rahmen des Studierendenservice. Er ist auch  mitverantwortlich an der Reakkreditierung der neuen Lehramtsstudiengänge. 

-Weiterbeschäftigung einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (50 %) zur Beratung von Studierenden bei der Anwendung empirischer und statistischer Methoden zur Auswertung von Unterrichtsprojekten.

-Weiterbeschäftigung einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (50 %) zur Unterstützung der Geschäftsleitung bei der Umstellung der Lehramtsstudiengänge auf Bachelor- und Masterstrukturen.